G-ONE RS
DER NEUE GRAVEL SPEEDREIFEN


Road-Speed mit Cyclocross-Grip: G-ONE RS - Schwalbes schnellsten Gravelreifen.

DIE PERFORMANCE
DES G-ONE RS IST
DIE SUMME AUS:


+ Super Race Karkasse 

+ V-Guard Pannenschutz 

+ Addix Race Mischung


ZUM G-ONE RS

SIEG AUF G-ONE RS

240 Kilometer bei bis zu 37 Grad in texanischer Hitze, das Gravel Locos war der ultimative Härtetest vor dem Saisonhighlight Unbound Gravel am 4. Juni: Und am Ende feierte Schwalbes G-ONE RS einen Doppelsieg. Der Niederländer Jasper Ockeloen gewann vor Girona-Sieger Ivar Slik.

Das Mittelstück des RS-Reifens hat eine speziell entwickelte Schuppenstruktur, die je nach Laufrichtung dem Fahrer mehr Bremstraktion oder Lenkgrip gibt - und den Reifen superschnell macht. Um das Maximale herauszuholen, hat der G-ONE RS unterschiedliche Laufrichtungen für den Einsatz an Vorder- und Hinterrad.

Im Vergleich zum G-ONE R hat der RS 20% weniger Rollwiderstand - für maximalen Speed haben sich Schwalbes Entwickler für eine Semi-Slick-Version entschieden. Die Inspiration für den passenden Grip kam vom eigenem Cross-Reifen X ONE Speed – so sind die leicht abgewinkelten Seitenblöcke auf dem Reifen zu finden, die je nach Abrollrichtung maximale Griffigkeit oder Bremsleistung bieten.

TECH INNOVATION

SCHWALBE TECHNOLOGIE ÜBERSICHT

Die Super Race Karkasse wurde erstmals in Schwalbes PRO ONE eingeführt. Sie verschaffte dem IRONMAN-Weltmeister Patrick Lange bei seinem Sieg in Kona 2018 einen Geschwindigkeitsvorteil, bot mehr Grip, Geschmeidigkeit und Pannenschutz. Die Technologie findet sich nun auch in den Schwalbe MTB-Rennreifen Racing Ralph und Racing Ray wieder, mit denen das Speed Company Racing Team von Lukas Baum und Georg Egger 2022 das Cape Epic gewann.


SEMI SLICK MIT BESONDEREM GRIP

Das einzigartige, schuppenförmige Mittelprofil des G-ONE RS hat einen besonderen Designaspekt, der ihm je nach Laufrichtung zusätzlichen Lenk- oder Bremsgrip und natürlich deutlich mehr Speed verleiht.


DER G-ONE RS IST IN DEN FOLGENDEN GRÖSSEN ERHÄLTLICH

35 mm für Cyclocross-Räder und die neue Kategorie der Endurance-Rennräder 40 mm für alle Rennfahrer 45 mm für alle, die mehr Grip und Komfort im Offroad-Einsatz suchen

Option: Natürlich können Sie G-ONE R und G-ONE RS mixen

RENNERPROBT

Noch bevor der Schwalbe G-ONE RS bei der ersten Ausgabe des Unbound Gravel an den Start geht, wurde der Reifen bereits beim “The Traka”-Rennen in Girona über 200 km getestet - und wie: Der Niederländer Ivar Slik gewann das Rennen in einem atemberaubenden Sprint nach 6,26 Stunden Renndauer. Beim Gravel Locos feierte der Schwalbes G-One RS einen Doppelerfolg – Jasper Ockeloen gewann nach weit über 7 Stunden Renndauer vor Ivar Slik.


NEUES LENKGEFÜHL - PROBIERE ES AUS:

Die Umstellung vom bisherigen Gravelreifen auf den neuen Schwalbe G-ONE RS kann ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen. Zum Beispiel bei allen FahrerInnen, die bislang den G-ONE R gefahren sind. Der neue G-ONE RS gibt in Kurven direktes Feedback. Dank der zwei ausgeprägten Profilabschnitte erhalten die FahrerInnen beim Übergang von der halbglatten mittleren Lauffläche zu den griffigen Schulterblöcken sofortige Rückmeldung. Sobald man anfängt, mit höherer Geschwindigkeit in Kurven zu fahren, besteht Suchtgefahr - Speed beyond your limits.

Ganz wichtig: Finde deinen persönlich besten Reifendruck.



VERFÜGBARKEIT

Der Reifen wird ab August 2022 im Handel verfügbar sein.


GRAVEL YOUR STYLE.

DU BESTIMMST WO ES LANG GEHT.


Ob Schotterpiste oder Asphaltserpentinen. Ob Abstecher auf den Singletrail oder die Strecke zur Arbeit. Dein Material ist für jedes Abenteuer zu haben, das Limit setzt nur du selbst.

AMITY ROCKWELL

"Beim Graveln wachse ich über mich selbst hinaus. Ich finde es großartig mit dem Bike meine eigenen Grenzen auszuloten und zu sehen, wie weit ich kommen werde."


Amity Rockwell (USA)
Gravel Racer / Winner Unbound 2019

Amitys Material 

„Wenn man Tag für Tag mehrere Stunden im Sattel sitzt, dann spielt das Fahrgefühl eine übergeordnete Rolle. Der Schwalbe G-One R kombiniert für mich diese absolute Geschmeidigkeit mit der Sicherheit, mich auf den Reifen verlassen zu können.“


„Bei Rennveranstaltungen, wie dem Unbound Gravel (fka Dirty Kanza), weiß man eigentlich nie genau, was einen erwartet. Dafür sind die Strecken viel zu abwechslungsreich. Mich reizt diese Herausforderung – einfach drauf los fahren, ohne zu wissen, was auf mich zukommt.“

Zu Amitys Lieblingsroute


PAUL VOß

Der Wechsel vom Rennrad auf das Gravel Bike ist für mich das Aufbrechen von Schubladen. Ich will mich nicht einordnen lassen, sondern das machen, worauf ich Bock habe. Beim Graveln gibt es so viele Formate und Events – und ich will mich ausprobieren und an meine Grenzen bringen.


Paul Voß (DE)
Tour de France Teilnehmer - heute Gravel Racer

Pauls Material 

„Bei extremen Bikepacking Events verbringt man hunderte Kilometer im Sattel – ohne Schlaf. Um vorne mitfahren zu können, muss man sich wirklich ans eigene Limit bringen. Das ist genau mein Ding, heißt aber auch, dass ich beim Material keine Kompromisse machen kann. Der G-One R bietet für mich die ideale Balance aus Souplesse, Kontrolle und Geschwindigkeit.“


„Beim Graveln kann ich mein eigenes Ding durchziehen - ich bin an keine Struktur gebunden. Trotzdem gibt mir das Graveln diesen Race Charakter. Ich will nicht einfach nur durch die Gegend fahren, sondern mich quälen und am Ende gewinnen.“

Zu Pauls Lieblingsroute


BRITTLEE BOWMAN

Fahrräder sind viel mehr als reine Transportmittel! So ein Gravel Bike erweitert ungemein den Horizont, denn man kommt mit so einem Rad einfach überall hin. Selbst Wege und Orte, die mit dem Auto nicht zu erreichen wären, sind mit dem Gravel Bike kein Problem.


Brittlee Bowman (USA)
Managerin Velocio / Exploro

Brittlees Material

Im Team pushen wir uns gegenseitig zu Bestleistungen. Da spielt das richtige Material eine große Rolle. Ich bevorzuge klar den G-One Speed. Die gleichmäßig verteilten Noppen sind ultraschnell auf Asphalt, bieten aber auch auf Schotter enormen Grip.


„Ich liebe es, mich mit großartigen, ehrgeizigen Leuten zu umgeben. Beim Graveln stehen Team-Spirit und der Spaß an der Sache im Fokus. Natürlich will man bei Rennen auch vorne mitfahren, aber am Ende des Tages geht es um eine gute Zeit mit dem Team.“

Zu Brittlees Lieblingsroute


MARKUS STITZ

Für mich ist das Fahrrad der Inbegriff von Freiheit. Man kann überall hinfahren, jederzeit kurz anhalten und dabei die Umgebung erkunden. Das mag abgedroschen klingen, aber dabei wird man wirklich eins mit der Natur!


Markus Stitz (GB)
Bikepacker & Filmemacher

Markus Material

Auf größeren Reisen bin ich häufig abseits jeglicher Zivilisation unterwegs. Da muss man sich schon auf sich und sein Material verlassen können. Mit dem Schwalbe G-One Ultrabite gehe ich auf Nummer sicher; das aggressive Profil gibt mir genügend Sicherheit und Grip - egal, was mich unterwegs erwartet.


„Auf Bikepacking Reisen lernt man die Schönheit der Langsamkeit zu schätzen. Mit Fahrrad, Gepäcktaschen und einem Zelt zu reisen ist nicht nur puristisch, es eröffnet auch einen ganz anderen Blick auf die Dinge. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob man in einem fernen Land ist oder auf einer Tour rund um den Heimatort. Jeder definiert Abenteuer für sich!“

Zu Markus Lieblingsroute


JULIANE SCHUMACHER

"Meine Umgebung erkunde ich am liebsten per Fahrrad; auch im Alltag nutze ich Bus oder Bahn nur ergänzend. Das Gravel Bike ist für mich mehr als nur ein Fortbewegungsmittel! Es hilft mir abzuschalten, mich frei zu fühlen - raus aus der Stadt, rein in die Natur; zum Beispiel bei Gravel Events und Bikepacking Touren. Einfach großartig, neue Gegenden und Leute kennenzulernen!"


Juliane Schumacher (D)
Bloggerin

Julianes Material

Das Gravel Bike ist für mich Alltagsrad, Rennmaschine und Transportmittel zugleich. Deswegen brauche ich Reifen, die möglichst vielseitig sind. Mit dem Schwalbe G-One Allround kann ich flexibel zwischen Asphalt und Gelände wechseln, ohne mir Gedanken über mein Set-Up machen zu müssen.


„Go out and ride! – das hört man so oft und es ist wahr. Selbst eine kleine 25 km Runde am Nachmittag reicht aus, um sich lebendig, frei und glücklich zu fühlen. Wer es, wie ich, nicht immer spontan schafft: Es ist immer gut Verabredungen zu treffen und das Equipment schon am Abend vorher durchzuchecken!“

Zu Julianes Lieblingsroute


ERWIN SIKKENS

"Spanien, Schweden, Schottland… mein Bike hat mich schon in verschiedenste Länder und Gegenden gebracht. Aber im Endeffekt muss man nicht weit weg – selbst vor der eigenen Haustüre entdecke ich immer Neues. Das Gravel Bike ist eben perfekt für jede Art von Abenteuer."


Erwin Sikkens (NL)
Gravel Abenteurer & Fotograf

Erwins Material

Bikepacking Overnighter sind nicht nur während der heißen Sommertage eine gute Idee. Einfach raus und machen! Mit dem G-One Bite ist mir das Wetter praktisch egal – der Reifen beißt sich durch alle Untergründe!


„Wenn man in den Urlaub fahren will, aber nur das Wochenende frei hat: Einfach das Gravel Bike schnappen und zum Bikepacking aufbrechen. Am besten in guter Gesellschaft und im gemütlichen „Party Pace“ – für mich immer noch die beste Art mit tollen Menschen Zeit zu verbringen. Am Ende des Tages geht es um den Spaß am Radfahren!“

Zu Erwins Lieblingsroute


CHOOSE YOUR STYLE

DIE BESTEN REIFENKOMBINATIONEN


Graveln beginnt dort, wo der perfekte Asphalt aufhört. Dabei spielt der Reifen, als einziger Kontaktpunkt zum Boden, eine zentrale Rolle: 

Nur, wenn Pannensicherheit, Komfort und Traktion perfekt aufeinander abgestimmt sind, steht deinem nächsten Abenteuer nichts im Weg. Je nach Einsatzgebiet bietet die Kombination aus verschiedenen Reifen die ideale Performance:

SCHNELL & STAUBIG


EMPFOHLEN VON BRITTLEE BOWMAN

Du wechselst spielend zwischen Asphalt und Schotterstraßen hin und her? Du willst auch im Gelände die volle Kontrolle behalten, ohne Einbußen beim Vortrieb in Kauf nehmen zu müssen? Dann empfehlen wir die Kombination Allround/Speed: der G-One Allround am Vorderrad führt kontrolliert über widrige Untergründe, während der G-One Speed rollfreudig folgt.


VORDERRAD

G-ONE ALLROUND


HINTERRAD

G-ONE SPEED

KREUZ UND QUER


EMPFOHLEN VON JULIANE SCHUMACHER

Du verlässt immer häufiger den Asphalt und bist eher auf Feld- und Waldwegen zuhause? Dann empfehlen wir die Kombination Bite/Allround: Der G-One Bite beißt sich förmlich in den Untergrund und bietet dir auch bei wechselhaften Bedingungen Kontrolle und Sicherheit am Vorderrad. Gleichzeitig ist der G-One Allround extrem vielseitig und rollt genauso zuverlässig wie leicht.


VORDERRAD

G-ONE BITE


HINTERRAD

G-ONE ALLROUND

RUPPIG & RAU


EMPFOHLEN VON ERWIN SIKKENS

Die Kombination für unbekanntes Gelände und widrige Bedingungen. Wenn du unterwegs auf alles vorbereitet sein willst, empfehlen wir die Kombination Ultrabite/ Bite. Der G-One Ultrabite sorgt mit seinem aggressiven Profil für absolute Kontrolle am Vorderrad. Damit kommst du an noch so entlegene Orte – egal, ob du dafür über Schotter, Wald- oder Wiesenwege fahren musst.


VORDERRAD

G-ONE ULTRABITE


HINTERRAD

G-ONE BITE

SCHWALBE G-ONE RS

  • Rennorientierter Semi-Slick-Renner
  • Geringster Rollwiderstand in der G-One-Palette
  • Maximale Effizienz auf leichtem Terrain, harten Böden und Asphalt
  • Brems- und Traktionskanten für Vorderrad und Hinterrad dank schuppenartigem Profil
  • Souplesse-Konstruktion für geschmeidiges Fahrgefühl + hohen Pannenschutz unter harten Rennbedingungen

SCHWALBE G-ONE R

Der Schwalbe G-One R ist für den Einsatz im leichten Gelände, auf Schotterpisten und Asphalt gemacht. Dank der Super Race Karkasse vereint er Souplesse, Geschwindigkeit und Kontrolle auf höchstem Niveau. 

SCHWALBE G-ONE ULTRABITE

Das aggressive Profildesign des G-One Ultrabite besticht durch die kompakten Kassetten- Stollen in der Laufflächenmitte und sorgt für satten Grip und beispiellose Traktion. Damit ist der Ultrabite erschaffen für das Graveln ohne Limits, auch unter widrigen Bedingungen.

SCHWALBE G-ONE BITE

Der Schwalbe G-One Bite besticht durch sein offenes Profil und die verstärkten Außenblocks. Er ist im Gelände zu Hause und bietet auf Schotterpisten, Wald- und Wiesenwegen sicheren Halt. Der Schwalbe G-One Bite beißt sich regelrecht in den Untergrund - egal, ob trocken oder nass.

SCHWALBE G-ONE ALLROUND

Der Schwalbe G-One Allround ist mit einem vielseitigen Profil ausgestattet, das extrem leicht rollt und zuverlässigen Grip auf Schotterwegen und trockenen Wiesen- und Waldwegen bietet. Dank ausgewogener Fahreigenschaften sind diesem Allrounder kaum Grenzen gesetzt.

SCHWALBE G-ONE SPEED

Der Garant für höchste Geschwindigkeit: Der Schwalbe G-One Speed hat ein feines, homogenes Rundnoppenprofil, das für optimales Abrollen auf Asphalt sorgt und gleichzeitig sicheren Halt auf feinem Schotter bietet.

TECHNOLOGIEN


SOUPLESSE KARKASSE

Die Turn-Up-Konstruktion integriert die Tubeless Easy-Technologie auf fortschrittlichste Weise. Dadurch ist der Reifen so unvergleichlich geschmeidig und komfortabel. Das Fahrgefühl gleicht dem seidenweichen Verhalten eines klassischen Tubular-Reifens.

SUPER GROUND KARKASSE

Damit sie für jedes Abenteuer bestens gewappnet sind, wurden alle Schwalbe G-One Reifen der Evolution Line mit der neuen Super Ground-Karkassen-Konstruktion ausgestattet: dank Pannenschutzeinlage und drei Karkassenlagen unter der Lauffläche finden die neuen G-One Reifen die ideale Balance aus Sicherheit und Gewicht.

ADDIX SPEEDGRIP COMPOUND

Die Addix Speedgrip Gummimischung ist das Universalcompound. Es ist so abgestimmt, dass es für die größte Einsatz-Bandbreite ideal geeignet ist – und damit perfekt für dein Gravel Bike. Das Compound vereint Grip, enorme Haltbarkeit und geringen Rollwiderstand; der Reifen rollt vibrationsarm über Schotter- und Waldwege und liefert ideale Traktion im technischen Gelände.

TUBELESS TECHNOLOGIE AM GRAVEL BIKE

Alle Ausführungen der Schwalbe G-One Reihe können dank TLE-Technologie schlauchlos gefahren werden. Besonders beim Einsatz am Gravel Bike, bietet ein Tubeless-Set-Up enorme Vorteile:

  • Tubeless ermöglicht das Fahren mit geringeren Luftdrücken
  • Mehr Traktion und Grip im Gelände
  • Mehr Komfort durch die Eigenfederung des Reifens
  • Tubeless bietet mehr Pannenschutz durch Dichtmilch
  • Kleinere Defekte werden durch die Dichtmilch in Sekundenschnelle behoben

Jetzt zum Newsletter anmelden

Verpasse keine Trends und Produktneuheiten mehr!

Der Link wurde erfolgreich kopiert
Nutzen Sie ihn wo immer Sie möchten.