UCI DOWNHILL WORLD CUP 2021

RUNDE 4 IN MARIBOR | SLOWENIEN

DONE AND DUSTED

Nachdem die letzten drei Worldcup-Rennen ausschließlich bei starkem Regen und im tiefsten Schlamm ausgetragen wurden, hatten es die Fahrer dieses Mal in Maribor mit knochentrockenen Streckenverhältnissen und zeitweise bis zu 37°C Hitze zu tun. Die Schwalbe-Athleten trotzten aber auch diesen extremen Bedingungen und setzten eine starke Saison mit zahlreichen Top-Ergebnissen fort.

DAS RENNEN


ELITE DAMEN

Magic Mary takes it all! Fast das gesamte Podium rast auf unserem ultimativen Gravity-Reifen zum Erfolg. Unsere Schwalbe-Athletinnen dominieren den Weltcup schon die gesamte Saison über. Einen weiteren Sieg heimste sich nun in Maribor die bestechende Myriam Nicole ein, die auch den Gesamtweltcup anführt. Bis auf den 2. Platz eroberten die Schwalbe Weltcup-Mädels alles, von Rang 1 bis Rang 5. Hut ab – großartige Leistungen auch von Camille Balanche, Monika Hrastnik und Tahnee Seagrave. 


SCHWALBE ATHLETINNEN

1. Myriam Nicole | Magic Mary / Magic Mary
3. Camille Balanche | Magic Mary / Magic Mary
4. Monika Hrastnik | Magic Mary / Magic Mary
5. Tahnee Seagrave | Magic Mary / Magic Mary

ELITE HERREN

Die Herren komplettierten den erfolgreichen Ausflug nach Slowenien mit gleich 5 Top-Ten Platzierung. Allen voran Schwalbe-Athlet Thibaut Daprela zeigte eine weitere starke Leistung, eroberte Platz 2 im Rennen und sicherte damit seine knappe Führung im Gesamtweltcup, vor dem Tagessieger und Gesamtweltcup-Zweiten Loris Vergier. Die Überraschung des Wochenendes ist Schwalbe-Athlet Dan Slack gelungen, der bei seinem erst 3. Worldcup in der Elite Men Kategorie einen extrem starken Platz 10 erzielte. Glückwunsch!  


SCHWALBE ATHLETEN

2. Thibaut Daprela | Magic Mary / Magic Mary
6. Benoit Coulanges | Magic Mary / Dirty Dan
8. Danny Hart | Magic Mary / Big Betty
9. Angel Suarez | Magic Mary / Magic Mary
10. Dan Slack | Magic Mary / Magic Mary



FAHRER SET-UP


Die Strecke war von Beginn an extrem ausgefahren. Daher setzten viele Fahrer auf die bewährte Magic Mary. Insbesondere der große Grenzbereich des Magic Mary-Profils war in einer tiefen Staubschicht, durch den die tatsächlichen Untergrundverhältnisse häufig nicht klar sondern wechselhaft waren, äußerst hilfreich.

 
Viele der Herren setzten außerdem auf gecuttete Dirty Dans am Hinterrad. Das frisierte Profil hat somit Fahrern wie Benoit Coulanges am Hinterrad nicht nur eine höhere Fahrpräzision, sondern auch bessere Bremsperformance geboten.

Da Ermüdung auf der anspruchsvollen Strecke eine große Rolle gespielt hat, haben viele Damen auf einen niedrigeren Druck (1,3-1,4 Bar) gesetzt. Die Herren sind im Schnitt eher mit 1,6 Bar am VR und bis zu 2,0 Bar am Hinterrad gefahren.

WEITERE TOP ERGEBNISSE

Phoebe Gale setzte ihre Siegesserie bei den Junioren Damen fort! 
Auch bei den Junioren Herren erzielte Jordan Williams auf
Magic Mary / Magic Mary einen hervorragenden 2. Platz.
SCHWALBE RACE-SUPPORT

Wie auch bei den vorangegangenen Worldcups war besonders erfreulich,
dass über das gesamte Wochenende so gut wie keine Defekte zu verzeichnen
waren. Exzellente Reifen – Herausragender Support durch das
Schwalbe Race-Support Team vor Ort

Fotos: Copyright Nathan Hughes (https://www.nathanhughesphotography.com/)


Jetzt zum Newsletter anmelden

Verpasse keine Trends und Produktneuheiten mehr!