SCHWALBE IST TEIL DES FAIR RUBBER E.V.


FAHRRADREIFEN MIT FAIR GEHANDELTEM NATURKAUTSCHUK

Das Engagement für mehr Nachhaltigkeit und Verantwortung wird bei Schwalbe immer weiter ausgebaut. Unser Ziel: Ein nachhaltiges Produktdesign von der Entwicklung bis zur Entsorgung. Das fängt bereits bei den Rohmaterialien an. In Kooperation mit dem Fair Rubber e.V. setzt sich Schwalbe für den fairen Handel von Naturkautschuk ein und unterstützt damit aktiv die Verbesserung der Lebens-und Arbeitsbedingungen von Kautschukzapfern.
Obwohl 70 Prozent des weltweit gehandelten Naturkautschuks in der Reifenindustrie zum Einsatz kommen, ist Schwalbe bislang der erste und einzige Reifenhersteller, der sich dem Fair Rubber e.V. angeschlossen hat.

DER FAIR RUBBER E.V.

Fair Rubber e.V. ist eine 2012 gegründete Nichtregierungsorganisation, die sich über ein besonderes Prämienmodell, welches weltweit seinesgleichen sucht, für den fairen Handel von Naturkautschuk sowie bessere Arbeitsbedingungen in der Produktion einsetzt. Der Weltmarktpreis für Naturkautschuk ist so niedrig, dass es für viele Kleinbauern nahezu unmöglich ist, ihren Kautschuk zu angemessenen Preisen zu verkaufen. Der Fair Rubber e.V. schafft Abhilfe und setzt sich zusammen mit verschiedenen Unternehmen für eine faire Bezahlung der Kautschukzapfer ein.
Schwalbe ist als erster Reifenhersteller weltweit Teil dieser Kooperation. Im Zuge dessen zahlt Schwalbe eine zusätzliche Fair-Trade-Prämie von 0,50 € auf jedes Kilo Kautschuk (Trockenware). Ganz konkret wird dadurch eine eigens gegründete Kooperative von aktuell 277 Kleinbauern unweit des Schwalbe-Werks auf Java in Indonesien unterstützt.
Der Betrag aus der Prämie wird über Fair Rubber monatlich, vollständig an die Kleinbauern ausgezahlt und sie bestimmen selbst, wofür das Geld eingesetzt wird. Die Prämie hilft enorm die Lebensqualität der Kleinbauern zu verbessern. Andere Lieferantenpartner haben sie beispielsweise für die Erweiterung der medizinischen Versorgung, die Ausweitung von Wasser- und Strominfrastruktur oder für die Ausstattung von Schulen und Kindergärten verwendet.
Nur ein Jahr dauerte es, bis Fair Rubber und Schwalbe die Strukturen und Lieferketten vor Ort aufgebaut hatten und im April 2020 starteten.
Und auch die Umwelt profitiert: Fair Rubber hat für seinen Kriterienkatalog zur Aufnahme von Kleinbauern in die Kooperative, Umwelt-Standards des bekannten "Forest Stewardship Council" (FSC) übernommen.
FAIRRUBBER.ORG

SCHWALBE REIFEN MIT FAIR RUBBER

Der fair gehandelte Kautschuk spielt eine zentrale Rolle bei der nachhaltigen Produktentwicklung. Zudem legt Schwalbe ein besonderes Augenmerk auf qualitativ hochwertige Produkte mit einer möglichst langen Lebensdauer. Denn nur Fahrradreifen, die möglichst lange gefahren werden, können zu einer grüneren Mobilität beitragen. Aktuell kommt Fair Rubber speziell bei E-Bike Reifen zum Einsatz:

SCHWALBE MARATHON E-PLUS

Der Schwalbe Marathon E-Plus ist der erste Fahrradreifen, dessen gesamter Anteil an natürlichem Kautschuk zu fairen Preisen eingekauft wird. Der Reifen ist speziell für den Einsatz am E-Bike entwickelt. Dort müssen Reifen höheren Belastungen standhalten; denn E-Biker sind meist schneller und mit mehr Gewicht in Form von Akku und Motor unterwegs. Der Marathon E-Plus ist auf eine möglichst lange Lebensdauer ausgelegt und vereint Haltbarkeit, Fahrperformance und unplattbar Pannenschutz mit Fair Rubber.
MARATHON E-PLUS
SCHWALBE PICK-UP

Der Schwalbe Pick-Up ist der neue Reifen für E-Cargo Bikes. Bei Lastenrädern spielt die Haltbarkeit des Reifens eine zentrale Rolle, da sie extremen Belastungen standhalten müssen. Der Schwalbe Pick-Up wurde speziell auf diese Anforderungen ausgelegt. Dank der besonderen Gummimischung und neuen Super Defense-Konstruktion, ist der Reifen nicht nur extrem haltbar, er sorgt zudem für ideale Fahreigenschaften.
SCHWALBE PICK-UP

ALLE SCHWALBE-REIFEN MIT FAIR RUBBER SIND DURCH DAS SPEZIELLE FAIR RUBBER-HANGTAG AUSGEZEICHNET.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Verpasse keine Trends und Produktneuheiten mehr!