• MY FOUR ACES

    Stevie Smith

    Worldcup-Sieg auf der
    neuen Magic Mary

  • MY FOUR ACES

    Nico Lau

    Mitglied im
    Cube Action Team

SUPER GRAVITY. AB SOFORT TECHNIK ERSTE WAHL.

SUPER GRAVITY ist im Kern eine neue Karkassenkonstruktion. Das Prinzip kennt man vom Motorradreifen. Wir haben das Beste davon fürs MTB weiterentwickelt. Bei SUPER GRAVITY bestehen die Seitenwände aus vierfachem Karkassenmaterial, aber unter der Lauffläche liegt es nur zweifach*.

DER NÄCHSTE CLOU: Um den ganzen Reifen (nicht nur auf den Seiten) liegt ein SnakeSkin-Pannenschutzgewebe. Wiegt wenig – hilft viel. Denn es stabilisiert und schützt und ist doch maximal flexibel. Zugleich ist es ideal für die Tubeless Ready Anwendung.

SUPER GRAVITY HEISST ALSO: Die Reifenflanken sind stabiler. Die Lauffläche ist flexibler. Der Reifen ist leichter. Oder in einem Satz: Downhill-Stabilität zum Enduro-Gewicht!

SUPER GRAVITY IN GEWICHT GERECHNET: In Kombination mit Tubeless ready spart der Biker satte 700 Gramm Gewicht im Vergleich zu herkömmlichen Downhill-Reifen. Nicht irgendwo am Rahmen, sondern an der rotierenden Masse!

* Bei der klassischen Downhillreifen-Konstruktion liegt es unter der Lauffläche sechsfach.
Das bringt unnötig viel Gewicht und macht die Lauffläche leider steif und hart.

FÜR ALLE TECHNIK-NERDS NOCH EIN PAAR ZUSATZINFOS:

  • Gegenüber Faltreifen verstärkter Apex in den Reifenflanken. Snakebites werden dadurch
    noch unwahrscheinlicher.
  • Der Drahtkern im Reifenwulst (wie im Downhill-Reifen) wurde durch einen
    Aramidkern ersetzt. Aramid ist leichter und fester als Stahldraht.
  • TripleStar Compound gibt es natürlich auch bei SUPER GRAVITY.
    Drei verschiedene Gummimischungen in einem Reifen. Jede an der richtigen Stelle.

ALLE REIFEN
AUCH IN 27,5"

new

 

MAGIC MARY – DIE NEUE HERZENSDAME.

Magic Mary ist ganz schön bissig. Mit ihren Schulterstollen krallt sie sich in jeder Kurve aggressiv in den Untergrund und hält den Grip. Das Intermediate-Profil bietet Kontrolle auf fast allen Bodenverhältnissen. Durch das offene Profil reinigt sich der Reifen auch bei nassem Untergrund wie von Zauberhand.

Magic Mary mit SUPER GRAVITY Technik gibt es mit VertStar-Compound und TrailStar-Compound. Erhältlich in 26 Zoll, 27,5 Zoll und auch 29 Zoll.

 

DIRTY DAN – FÜR TIEFE, SCHLAMMIGE BÖDEN.

Dirty Dan kommt zum Einsatz, wenn es richtig matschig ist. Hohe Blocks und das VertStar-Triple Compound bieten ordentlich Grip auf weichen und losen Untergründen. Große Zwischenräume sorgen für die nötige Selbstreinigung und Bremstraktion. Für extreme Schräglagen verfügt Dirty Dan über „Curve Claws“.

Dirty Dan mit SUPER GRAVITY gibt es als VertStar-Compound für 26 Zoll und 27,5 Zoll.

new

 

ROCK RAZOR – DIE SCHÄRFSTE WAFFE GEGEN DIE ZEIT.

Rock Razor ist die erste Wahl bei trockenen und festen Böden. Das flach und klein konstruierte Profil auf der Lauffläche macht ihn schon fast zu einem Semi-Slick. Die hohe Geschwindigkeit in den Kurven hält er dank der hohen Schulterstollen.

Rock Razor mit SUPER GRAVITY Technik gibt es mit TrailStar-Compound als 26er und 27,5er.

 

HANS DAMPF – FÜR DEN PERFEKTEN TRAIL-RIDE.

Alles abgestimmt auf Kontrolle und maximalen Fahrspaß. Das Profil funktioniert in jeder Situation absolut souverän und gutmütig – in grobem Gelände wie auf flowigen Singletrails.

SUPER GRAVITY Technik in den drei verschiedenen Compounds VertStar, TrailStar und PaceStar für 26 Zoll und als TrailStar-Compound auch in 27,5 Zoll.